Aktuelles: St. Blasien

Seitenbereiche

Herzlich willkommen in St. Blasien
natürlich. vielfältig. stilvoll.
Aktuelles

Hauptbereich

Ein (Berufs)Leben für den Wald

Autor: Susanne Gilg
Artikel vom 21.10.2021

Norbert Dreher blickt auf seine Zeit als Revierförster zurück

Norbert Dreher war mehr als 40 Jahre lang Revierförster in Menzenschwand. In diesem Frühjahr ist er in den Ruhestand verabschiedet worden, Corona hat einen großen Abschied verhindert. Deshalb haben wir ihn im Sommer mit der Kamera durch sein altes Revier begleitet. Im Video erklärt er, warum Hochwasserschutz schon in den Hochlagen des Schwarzwalds anfängt, warum der Wald wichtig für die Erholung ist, welche Wünsche er für das Menzenschwander Tal hat – und warum er mehr als 40 Jahre lang gerne als Förster in Menzenschwand gearbeitet hat. "Im Nachhinein muss ich sagen, dass diese ganze Zeit hier unwahrscheinlich bereichernd war", sagt er im Rückblick. Zu seinen Aufgaben gehörte auch, das Menzenschwander Tal so offenzuhalten und so zu gestalten, wie es Einheimische und Gäste heute kennen. "Es ist ein reiner Kunstzustand, von Natur aus wäre hier überall Wald", sagt Norbert Dreher, dem vor allem die Erholungsfunktion des Waldes immer wichtig war: "Diese Schönheit des Tals und die halboffene Landschaft, die möchten wir zeigen - und die ganzen steilen Hänge sind dem Wald vorbehalten." Dazu gehörte auch, Aussichtspunkte zu schaffen.

Lebensraum für nachfolgende Generationen erhalten

Doch auch einige Hochwässer fielen in seine Zeit als Revierförster - es sind Erfahrungen, die ihm gezeigt haben, dass Hochwasserschutz in den Höhenlagen beginnt. Für die Zukunft des Menzenschwander Tals wünscht er sich, dass die jetzt nachkommenden Generationen weiter in ihrer Heimat wohnen können, dass sie ihren Weg finden, die Potenziale des Tals zu nutzen, dass sie eine Existenzgrundlage haben: "Jeder Menzenschwander liebt ja das Tal und wenn er weggeht, dann geht er nur wegen des Berufs."

Die Musik im Video stammt von Ronald Kah, Web: ronaldkah.de, @ronaldkah

Infobereiche