Veranstaltungskalender: St. Blasien

Seitenbereiche

Herzlich willkommen in St. Blasien
natürlich. vielfältig. stilvoll.
Veranstaltungskalender

Hauptbereich

Veranstaltungen

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen in der Übersicht.

Zeitraum

      Kategorie

      Wochenmarkt

      date 12.08.2022 time 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr organiser Stadt St. Blasien place Sparkassenvorplatz St. Blasien E-Mail schreiben Zur Website Termin übernehmen

      Die Besucher des St. Blasier Wochenmarkts erwartet ein vielfältiges Angebot: Neben Selbsterzeugtem aus der Region wartet frisches Obst und Gemüse, Blumen, Käse, Wurst, Fleisch, Holzofenbrot, Schwarzwälder Spezialitäten, mediteranen Leckerbissen und auch eine gute Bratwurst mit Senf auf die Marktbesucher. Der Wochenmarkt findet immer freitags von 8 bis 13 Uhr auf dem Sparkassenvorplatz statt. Der erste Markttag ist der letzte Freitag im April. Der letzte Markttag ist der letzte Freitag vor Weihnachten.

      Wochenmarkt

      Mahnwache gegen Krieg

      date 16.08.2022 time 18:00 Uhr place Sparkassenplatz St. Blasien Termin übernehmen

      Jeden Dienstag gibt es um 18 Uhr auf dem Sparkassenvorplatz in St. Blasien eine Kundgebung gegen den Krieg in der Ukraine.

      Wochenmarkt

      date 19.08.2022 time 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr organiser Stadt St. Blasien place Sparkassenvorplatz St. Blasien E-Mail schreiben Zur Website Termin übernehmen

      Die Besucher des St. Blasier Wochenmarkts erwartet ein vielfältiges Angebot: Neben Selbsterzeugtem aus der Region wartet frisches Obst und Gemüse, Blumen, Käse, Wurst, Fleisch, Holzofenbrot, Schwarzwälder Spezialitäten, mediteranen Leckerbissen und auch eine gute Bratwurst mit Senf auf die Marktbesucher. Der Wochenmarkt findet immer freitags von 8 bis 13 Uhr auf dem Sparkassenvorplatz statt. Der erste Markttag ist der letzte Freitag im April. Der letzte Markttag ist der letzte Freitag vor Weihnachten.

      Wochenmarkt

      Mahnwache gegen Krieg

      date 23.08.2022 time 18:00 Uhr place Sparkassenplatz St. Blasien Termin übernehmen

      Jeden Dienstag gibt es um 18 Uhr auf dem Sparkassenvorplatz in St. Blasien eine Kundgebung gegen den Krieg in der Ukraine.

      Wochenmarkt

      date 26.08.2022 time 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr organiser Stadt St. Blasien place Sparkassenvorplatz St. Blasien E-Mail schreiben Zur Website Termin übernehmen

      Die Besucher des St. Blasier Wochenmarkts erwartet ein vielfältiges Angebot: Neben Selbsterzeugtem aus der Region wartet frisches Obst und Gemüse, Blumen, Käse, Wurst, Fleisch, Holzofenbrot, Schwarzwälder Spezialitäten, mediteranen Leckerbissen und auch eine gute Bratwurst mit Senf auf die Marktbesucher. Der Wochenmarkt findet immer freitags von 8 bis 13 Uhr auf dem Sparkassenvorplatz statt. Der erste Markttag ist der letzte Freitag im April. Der letzte Markttag ist der letzte Freitag vor Weihnachten.

      Wochenmarkt

      25. Internationales Bildhauersymposium: Tag 1

      date 29.08.2022 time 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr organiser Stadt St. Blasien/Werbe-und Aktivkreis St. Blasien place St. Blasien Innenstadt Zur Website Termin übernehmen

      15 Künstlerinnen und Künstler, neun Nationen, 25 Jahre: Vom 28. August bis 4. September feiert das Internationale Bildhauersymposium in St. Blasien sein 25-jähriges Bestehen.

      Nach einer Begrüßung durch die Mitglieder des Organisationskomitees am Sonntag, 28. August, verwandeln sich die Straßen und Plätze St. Blasiens von Montag, 29. August, bis Freitag, 2. September, wieder in ein Freiluftatelier, wenn die Künstlerinnen und Künstler ihre Skulpturen live ausarbeiten.

      Hier finden Sie die Künstlerinnen und Künstler sowie ihre Standplätze in der Stadt:

      • Omurbek Karataev (Kirgisistan): „dreaming“ (zwischen Törle Maier und Dom-Apotheke)
      • Tanya Preminger (Israel): „spoon of sky“ (Parfümerie Schneider)
      • Sarah Hillebrecht (Deutschland): „Goldmarie“ (Klosterhof)
      • Inna Tkachivska (Ukraine): „melody of spring“ (Praxis Dres. Jochmann/Fuchs)
      • Bahman Chegeni (Iran): „the hands“ (Apotheke Dr. Kammerer)
      • Andrea Juliette Grote (Deutschland): „Zeit“ und „Veränderung“ (Sparkassenvorplatz)
      • Peter Ripka (Deutschland): „Schmuckstück“ (Schmidt Arkaden)
      • Christel Andrea Steier (Deutschland): „Versöhnung“ (Café Ell/Eiscafé Venezia)
      • Josef Briechle (Deutschland): „Rosenholz“ (Mode Brand/Uhren und Schmuck Behringer)
      • Carla Rump (Niederlande): „a moment of reflection“ (Grüne Brücke)
      • Hugo Maciel (Portugal): „growing“ (Volksbank)
      • Tanja Röder (Deutschland): „Tanz“ (Ulrike Moden)
      • Rafail Georgiev (Bulgarien): „in the mother womb“ (Paula Reinigungen)
      • Franziska Uhl (Deutschland): „Körper und Seele“ (Sektmanufaktur Heinz Wagner)
      • Fabián Rucco (Argentinien): „counting“ (myblackforest)

      Hier geht es zur Pressemitteilung und zum Programmflyer.

      25. Internationales Bildhauersymposium: Tag 1

      25. Internationales Bildhauersymposium: Tag 2

      date 30.08.2022 time 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr organiser Stadt St. Blasien/Werbe-und Aktivkreis St. Blasien Zur Website Termin übernehmen

      15 Künstlerinnen und Künstler, neun Nationen, 25 Jahre: Vom 28. August bis 4. September feiert das Internationale Bildhauersymposium in St. Blasien sein 25-jähriges Bestehen.

      Nach einer Begrüßung durch die Mitglieder des Organisationskomitees am Sonntag, 28. August, verwandeln sich die Straßen und Plätze St. Blasiens von Montag, 29. August, bis Freitag, 2. September, wieder in ein Freiluftatelier, wenn die Künstlerinnen und Künstler ihre Skulpturen live ausarbeiten.

      Hier finden Sie die Künstlerinnen und Künstler sowie ihre Standplätze in der Stadt:

      • Omurbek Karataev (Kirgisistan): „dreaming“ (zwischen Törle Maier und Dom-Apotheke)
      • Tanya Preminger (Israel): „spoon of sky“ (Parfümerie Schneider)
      • Sarah Hillebrecht (Deutschland): „Goldmarie“ (Klosterhof)
      • Inna Tkachivska (Ukraine): „melody of spring“ (Praxis Dres. Jochmann/Fuchs)
      • Bahman Chegeni (Iran): „the hands“ (Apotheke Dr. Kammerer)
      • Andrea Juliette Grote (Deutschland): „Zeit“ und „Veränderung“ (Sparkassenvorplatz)
      • Peter Ripka (Deutschland): „Schmuckstück“ (Schmidt Arkaden)
      • Christel Andrea Steier (Deutschland): „Versöhnung“ (Café Ell/Eiscafé Venezia)
      • Josef Briechle (Deutschland): „Rosenholz“ (Mode Brand/Uhren und Schmuck Behringer)
      • Carla Rump (Niederlande): „a moment of reflection“ (Grüne Brücke)
      • Hugo Maciel (Portugal): „growing“ (Volksbank)
      • Tanja Röder (Deutschland): „Tanz“ (Ulrike Moden)
      • Rafail Georgiev (Bulgarien): „in the mother womb“ (Paula Reinigungen)
      • Franziska Uhl (Deutschland): „Körper und Seele“ (Sektmanufaktur Heinz Wagner)
      • Fabián Rucco (Argentinien): „counting“ (myblackforest)

      Hier geht es zur Pressemitteilung und zum Programmflyer.

      25. Internationales Bildhauersymposium: Tag 2

      Mahnwache gegen Krieg

      date 30.08.2022 time 18:00 Uhr place Sparkassenplatz St. Blasien Termin übernehmen

      Jeden Dienstag gibt es um 18 Uhr auf dem Sparkassenvorplatz in St. Blasien eine Kundgebung gegen den Krieg in der Ukraine.

      25. Internationales Bildhauersymposium: Tag 3

      date 31.08.2022 time 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr organiser Stadt St. Blasien/Werbe- und Aktivkreis St. Blasien place St. Blasien Innenstadt Zur Website Termin übernehmen

      15 Künstlerinnen und Künstler, neun Nationen, 25 Jahre: Vom 28. August bis 4. September feiert das Internationale Bildhauersymposium in St. Blasien sein 25-jähriges Bestehen.

      Nach einer Begrüßung durch die Mitglieder des Organisationskomitees am Sonntag, 28. August, verwandeln sich die Straßen und Plätze St. Blasiens von Montag, 29. August, bis Freitag, 2. September, wieder in ein Freiluftatelier, wenn die Künstlerinnen und Künstler ihre Skulpturen live ausarbeiten.

      Hier finden Sie die Künstlerinnen und Künstler sowie ihre Standplätze in der Stadt:

      • Omurbek Karataev (Kirgisistan): „dreaming“ (zwischen Törle Maier und Dom-Apotheke)
      • Tanya Preminger (Israel): „spoon of sky“ (Parfümerie Schneider)
      • Sarah Hillebrecht (Deutschland): „Goldmarie“ (Klosterhof)
      • Inna Tkachivska (Ukraine): „melody of spring“ (Praxis Dres. Jochmann/Fuchs)
      • Bahman Chegeni (Iran): „the hands“ (Apotheke Dr. Kammerer)
      • Andrea Juliette Grote (Deutschland): „Zeit“ und „Veränderung“ (Sparkassenvorplatz)
      • Peter Ripka (Deutschland): „Schmuckstück“ (Schmidt Arkaden)
      • Christel Andrea Steier (Deutschland): „Versöhnung“ (Café Ell/Eiscafé Venezia)
      • Josef Briechle (Deutschland): „Rosenholz“ (Mode Brand/Uhren und Schmuck Behringer)
      • Carla Rump (Niederlande): „a moment of reflection“ (Grüne Brücke)
      • Hugo Maciel (Portugal): „growing“ (Volksbank)
      • Tanja Röder (Deutschland): „Tanz“ (Ulrike Moden)
      • Rafail Georgiev (Bulgarien): „in the mother womb“ (Paula Reinigungen)
      • Franziska Uhl (Deutschland): „Körper und Seele“ (Sektmanufaktur Heinz Wagner)
      • Fabián Rucco (Argentinien): „counting“ (myblackforest)

      Hier geht es zur Pressemitteilung und zum Programmflyer.

      25. Internationales Bildhauersymposium: Tag 3

      25. Internationales Bildhauersymposium: Tag 4

      date 01.09.2022 time 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr organiser Stadt. St. Blasien/Werbe- und Aktivkreis St. Blasien place St. Blasien Innenstadt Zur Website Termin übernehmen

      15 Künstlerinnen und Künstler, neun Nationen, 25 Jahre: Vom 28. August bis 4. September feiert das Internationale Bildhauersymposium in St. Blasien sein 25-jähriges Bestehen.

      Nach einer Begrüßung durch die Mitglieder des Organisationskomitees am Sonntag, 28. August, verwandeln sich die Straßen und Plätze St. Blasiens von Montag, 29. August, bis Freitag, 2. September, wieder in ein Freiluftatelier, wenn die Künstlerinnen und Künstler ihre Skulpturen live ausarbeiten.

      Hier finden Sie die Künstlerinnen und Künstler sowie ihre Standplätze in der Stadt:

      • Omurbek Karataev (Kirgisistan): „dreaming“ (zwischen Törle Maier und Dom-Apotheke)
      • Tanya Preminger (Israel): „spoon of sky“ (Parfümerie Schneider)
      • Sarah Hillebrecht (Deutschland): „Goldmarie“ (Klosterhof)
      • Inna Tkachivska (Ukraine): „melody of spring“ (Praxis Dres. Jochmann/Fuchs)
      • Bahman Chegeni (Iran): „the hands“ (Apotheke Dr. Kammerer)
      • Andrea Juliette Grote (Deutschland): „Zeit“ und „Veränderung“ (Sparkassenvorplatz)
      • Peter Ripka (Deutschland): „Schmuckstück“ (Schmidt Arkaden)
      • Christel Andrea Steier (Deutschland): „Versöhnung“ (Café Ell/Eiscafé Venezia)
      • Josef Briechle (Deutschland): „Rosenholz“ (Mode Brand/Uhren und Schmuck Behringer)
      • Carla Rump (Niederlande): „a moment of reflection“ (Grüne Brücke)
      • Hugo Maciel (Portugal): „growing“ (Volksbank)
      • Tanja Röder (Deutschland): „Tanz“ (Ulrike Moden)
      • Rafail Georgiev (Bulgarien): „in the mother womb“ (Paula Reinigungen)
      • Franziska Uhl (Deutschland): „Körper und Seele“ (Sektmanufaktur Heinz Wagner)
      • Fabián Rucco (Argentinien): „counting“ (myblackforest)

      Hier geht es zur Pressemitteilung und zum Programmflyer.

      25. Internationales Bildhauersymposium: Tag 4

      Infobereiche